EUCERT Grundlagenseminar (1. Teil)*

 

Zielgruppe:

EUCERT richtet sich an Wärmepumpen-Installateure, die sich von der Masse der
Wärmepumpen-“Experten“ abheben wollen

 

Voraussetzung:

• Mindestanforderung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem technischen
Handwerk wie z.B. Gas- und Wasserinstallateur, Elektroinstallateur,
Zentralheizungs- und Lüftungsbauer

 

Seminarinhalte:

• Technische Details des Wärmepumpenprozesses
• Betriebsarten und Regelung
• Wärmeverteilsystem und hydraulische Systemintegration
• Warmwassererzeugung

 

Fachkundig geplante und ausgeführte Wärmepumpenanlagen tragen wesentlich zur Einhaltung der
Klimaschutzziele bei. Damit die Qualität und damit die Akzeptanz der Wärmepumpe gestärkt wird, bietet
der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. eine spezielle zweiteilige Ausbildung* zum »Zertifizierten
Wärmepumpeninstallateur« an. Die Lehrinhalte dieses unter dem Dach des EUCERT-Konsortiums der
European Heat Pump Association (EHPA) entwickelten 40-stündigen Weiterbildungsangebots reichen von
der Wärmepumpentechnik und der Anlagenplanung über heizungstechnisches, bauphysikalisches und
geologisches Know-how bis hin zur Einführung in die Thematik der erneuerbaren Energien und sind auf die
Prüfung zum »Zertifizierten Wärmepumpeninstallateur« abgestimmt.


* (1. Teil Grundlagenseminar bei HAUTEC, 2. Teil Aufbauseminar (3 Tage) wird in den Schulungszentren
separat mit Abschlussprüfung durchgeführt)

 

Nähere Informationen zum EUCERT- Programm:

www.waermepumpe.de/fachpartner/guetesiegel-und-zertifikate/eu-zertifizierter-waermepumpeninstallateur.html

 

Teilnehmer:

Teilnehmerzahl begrenzt auf 8 Personen

 

Seminargebühr:
400,00 EUR, zzgl.MwSt (incl. Mittagessen zzgl. Übernachtung) BWP Mitglied
500,00 EUR, zzgl.MwSt (incl. Mittagessen zzgl. Übernachtung) nicht BWP Mitglied

 

Termine auf Anfrage!

 

Anmeldung